Startseite / Kultur / LitPop2 im Neuen Rathaus

LitPop2 im Neuen Rathaus

Alle Jahre wieder kommt die Buchmesse nach Leipzig – und mit ihr seit letztem Jahr auch die LitPop

Was im letzten Jahr sehr erfolgreich begann, wird in diesem fortgesetzt: Am Samstag öffnet das Neue Rathaus erneut die Pforten für junge Autoren und deren Neuerscheinungen. Nach Lesungen, Shows und Diskussionen in stilvollem Ambiente kann zu später Stunde auch noch das Tanzbein geschwungen werden.

Was im letzten Jahr sehr erfolgreich begann, wird in diesem fortgesetzt: Am Samstag öffnet das Neue Rathaus erneut die Pforten für junge Autoren und deren Neuerscheinungen. Nach Lesungen, Shows und Diskussionen in stilvollem Ambiente kann zu später Stunde auch noch das Tanzbein geschwungen werden.

Den Auftakt machen an diesem Abend Holm Friebe & Thomas Range, die in der oberen Wandelhalle ihr Buch »Marke Eigenbau« – Der Aufstand der Massen gegen die Massenproduktion« vorstellen werden. Holm Friebe, vielen bekannt von der »Zentralen Intelligenz Agentur« Berlin, und Thomas Range, Preisträger des Herbert Quandt Medien-Preises, beschreiben in ihrem Buch, dass die Marke Eigenbau bald nicht mehr nur im Hobbykeller vorzufinden ist, sondern die Ladenlokale entern wird.

Mit von der Partie ist auch der vielfach ausgezeichnete Autor und Musiker Tilman Rammstedt. In seinem Buch »Der Kaiser von China« erzählt Rammstedt die Geschichte einer Reise von Großvater und Enkel, die dann aber doch nicht in China, sondern schon im Westerwald endet. Sarah Kuttner, vor allem bekannt als plaudertaschige Moderatorin in Funk und Fernsehen, lässt es sich ebenfalls nicht nehmen, ihr Romandebüt »Mängelexemplare« vorzustellen. Darin bringt Kuttner die Idiotie der gesellschaftlichen Gegenwart zwischen Partylaune und Panikattacke bestens auf den Punkt.

Später am Abend begrüßen die Herren Graebel und Nießen ihre Gäste zur »Turboprop deluxe«, einer Show mit fulminantem Line-up. Da wäre zum einen Benjamin Lebert mit seinem neusten Werk »Der Flug der Pelikane«. Lebert galt lange als das Wunderkind der deutschen Literaturszene und landete im zarten Alter von nur 16 Jahren mit »Crazy« seinen ersten Bestseller. Außerdem dabei sind Autoren wie Gloria Gray (»Mit allem, was ich bin«), die eben erwähnte Sarah Kuttner und der türkischstämmige Kultautor Feridun Zaimoglu, der mit »Liebesbrand« einen der schönsten Liebesromane des letzten Jahres schrieb.

Nach diesem Lesemarathon lädt die Litpop zum Feiern ein. Olli Schulz, der mit seiner Teilnahme am Bundesvision Song Contest kürzlich einen kleinen Ausflug ins Privatfernsehen unternahm, wird mit geschichtenlastigem Indiepop unterhalten, und MDR Figaro nimmt den Hörer mit auf eine Hörspiel-Reise im großen Festsaal. Wer dann noch Luft hat, kann bis in die frühen Morgenstunden zu Musik von Djs wie Haircut, Dee’n Martin oder Stephan Michme tanzen.

14.3., Neues Rathaus (Untere & Obere Wandelhalle, Festsaal), Einlass ab 18 Uhr
Das gesamte Programm im Überblick gibt es

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.