Startseite / Kultur / Wie tickt die Kino-Jugend?

Wie tickt die Kino-Jugend?

Im September ist wieder Filmkunstmesse – noch bis zum 3. Juli werden junge Cineasten für die Jugendjury gesucht

Vom 21. bis 25. September steht Leipzig wieder voll und ganz im Zeichen des anspruchsvollen Films. Bereits zum neunten Mal holt die Filmkunstmesse Kinobetreiber und Verleiher aus der ganzen Republik nach Leipzig. Für das Leipziger Publikum bedeutet das, wieder neueste Arthouse-Produktionen weit vor dem Bundesstart entdecken und Bekanntschaft mit vielen Schauspielern und Regisseuren machen zu können.

Vom 21. bis 25. September steht Leipzig wieder voll und ganz im Zeichen des anspruchsvollen Films. Bereits zum neunten Mal holt die Filmkunstmesse Kinobetreiber und Verleiher aus der ganzen Republik nach Leipzig. Für das Leipziger Publikum bedeutet das, wieder neueste Arthouse-Produktionen weit vor dem Bundesstart entdecken und Bekanntschaft mit vielen Schauspielern und Regisseuren machen zu können.

Bereits zum vierten Mal begleitet eine achtköpfige Jugendjury das Festival, ermittelt einen Gewinner aus dem umfangreichen Filmangebot, und kommt mit Filmemachern und Kinomenschen ins Gespräch. Oberbürgermeister Burkhard Jung hat dieses Mal die Schirmherrschaft für die Jugendjury übernommen.

»Was denkt die am heißesten umworbene Zielgruppe vom Arthouse-Kino?«, fragt Mitorganisator Michael Eckhardt. »Welche Themen sind in, was nervt, wie erreichen wir die digitalen Kids? Haben wir die richtigen Filme, bieten wir das richtige Ambiente, werben wir auf den richtigen Wegen? Können sich sehr junge Filmfreunde das Geschehen im Kino auch ohne Dauerkrach, Spezialeffekte, Popcorngeruch und -geräusche vorstellen, sind an anspruchsvollen Filmen interessierte junge Menschen eine rare Spezies?«

Laut Eckhardt sei es noch immer nicht gelungen, das Publikum in den Programmkinos zu verjüngen. »Genau das ist der Antrieb, warum wir eine Jugendjury mitten im Messegeschehen brauchen«, so der Leipziger Filmenthusiast.

Wer mitmachen will, und zwischen 14 und 18 Jahren alt ist, schickt einfach bis zum 3. Juli eine E-Mail an info@cut-film.de (Stichwort »Jugendjury«) und schildert in wenigen Sätzen, was ihn an Kino begeistert.

Mehr Infos unter http://www.filmkunstmesse.de
Film

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.