Startseite / Kultur / Zwei aus Tausend

Zwei aus Tausend

Über tausend Festivals finden in diesem Sommer allein in Deutschland statt. Im monatlichen Festival-Update nimmt der kreuzer jeweils zwei besondere in den Fokus. Diesmal: Die Festivals La Pampa und L*abore locken an die Ränder Sachsens

Zur europäischen Kulturhauptstadt 2010 hat es für Görlitz nicht gereicht. Da konnte Essen mehr überzeugen. Dafür hat die östlichste Stadt Deutschlands mit dem La Pampa heute das bessere Indie-Festival. Nach Essen kommen Die Atzen und Agnostic Front, nach Görlitz Tocotronic, Get Well Soon, Giardini di Mirò, SDNMT und WhoMadeWho. Die zwölf Indie-Punkte gehen also nach Sachsen.

Zur europäischen Kulturhauptstadt 2010 hat es für Görlitz nicht gereicht. Da konnte Essen mehr überzeugen. Dafür hat die östlichste Stadt Deutschlands mit dem La Pampa heute das bessere Indie-Festival. Nach Essen kommen Die Atzen und Agnostic Front, nach Görlitz Tocotronic, Get Well Soon, Giardini di Mirò, SDNMT und WhoMadeWho. Die zwölf Indie-Punkte gehen also nach Sachsen.

Es begann schon vor zwei Jahren sehr ambitioniert, und selbst das schlechte Wetter bei der ersten Ausgabe konnte den Antrieb der Organisatoren nicht drosseln. Letztes Jahr holten sie The Notwist in die Lausitz, in diesem Jahr sind es Tocotronic. Doch um das bloße Headlinerbuchen geht es beim La Pampa nicht. Die geografische Grenzlage spiegelt sich sowohl in der musikalischen Breite zwischen Gitarre und Drum Machine als auch in der Auswahl der Bands wider. Denn es gibt mit DVA, Indigo Tree, Schweinemaschinen und Kristen auch einige Bands aus Polen, Russland und der Tschechischen Republik zu entdecken.

Und wenn es nicht schon das Line-up sein sollte, was einen zum La Pampa zieht, dann ist es wohl das Freibad Hagenwerder, das die drei Bühnen säumen – inklusive schwimmender Bar. Immerhin soll es auch Leute geben, denen die Musik egal ist. Und für die wäre ein Ausflug nach Hagenwerder ein hübscher, wenn auch lauter Wochenendausflug mit Kinozelt und Volleyballturnier.

Mit 1.000 Besuchern geht es in Hauptmannsgrün bei Zwickau etwas familiärer zu. Seit zehn Jahren organisiert der Borwaerk e. V. in der südsächsischen Provinz ehrenamtlich das L*abore-Festival. Regionale Größen mit internationalen Geheimtipps an einem Ort zu vereinen war seit jeher ein Anspruch des L*abore. Und teilweise bewiesen die Organisatoren richtigen Entdeckergeist – 2005 spielten Polarkreis 18 noch in Hauptmannsgrün, im letzten Jahr gehörte den Dresdnern für eine Stunde die zweite Hauptbühne des SonneMondSterne-Festivals.

Schaut man sich die Line-ups der letzten zehn Jahre an, wird schnell deutlich, dass das Gelände um das idyllische Waldbad immer auch eine Spielwiese für Leipziger Bands und Musiker war – ganz gleich welcher musikalischen Ausrichtung. In diesem Jahr ist das nicht anders. Während Kasan ihren psychedelischen Instrumentalrock ausbreiten werden, geht Lake People mit seinen eigenen House-Tracks in eine ganz andere Richtung. Doch beide haben ihren Platz in Hauptmannsgrün, und das macht dieses kleine Festival so sympathisch. Jens Wollweber

Weitere Festivaltipps für den Juni:

Kulturarena
7.7.-22.8., Theatervorplatz Jena
2Raumwohnung, James Carter, The Hooters, Jochen Distelmeyer, CocoRosie, Milow, Firewater u. a.

Benicàssim Festival
15.-18.7., Benicàssim (Spanien)
Charlotte Gainsbourg, Dizzee Rascal, Gorillaz, Kasabian, Leftfield, Lily Allen, Ray Davies, The Prodigy, Hot Chip u. a.

Melt!
16.-18.7., Ferropolis/Gräfenhainichen
Massive Attack, The XX, Goldfrapp, Kele, Four Tet, Kings Of Convenience, Kode9 vs. Martyn, Moderat, Tocotronic, Tiefschwarz, WhoMadeWho u. a.

Splash!
23.-25.7., Ferropolis/Gräfenhainichen
Missy Elliott, Wu-Tang Clan, Kool Savas, Blumentopf, Antipop Consortium, Gentleman, Fagget Fairys u. a.

Sunflower Festival
23.-25.7., Freiberg
Baby Universal, Brutal Polka, Itchy Poopzkid, Ohrbooten, Trashtucuda u. a.

La Pampa: 9.-11.7., Hagenwerder, Tocotronic, Get Well Soon, Alcoholic Faith Mission, Bratze, Kammerflimmer Kollektief, Jakob Korn u. a., http://www.lapampafestival.de
L*abore: 23.-24.7., Hauptmannsgrün, Fudge, Feindrehstar, Noel, Krebszucht auf Amrum, Schnaak u. a.,
http://www.borwaerk.de
Musik | aus dem kreuzer-Heft 07.10

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.