Startseite / Essen & Trinken / Alles außer Bratwurst

Alles außer Bratwurst

Grill-Oli läutet die Saison ein und trainiert Hobby-Griller in Plagwitz

Größeres Bild

Es gibt Menschen, die werfen am Wochenende mit Hingabe Rostbratwürste auf den Einweggrill, und es gibt Spezialisten wie Oliver Pozsgai, die dieses Hobby zum Beruf gemacht haben. Der gelernte Koch gibt als Grillcoach Oli in Plagwitz Kurse, für die er die Rezepte selbst entwickelt hat und die zeigen, dass sich mit etwas Übung ganze Menüs auf dem Grill zubereiten lassen.

Wie das geht, erfährt die kreuzer-Redaktion beim Auftakt-Grillen im April. »Ob Panna Cotta, Pasta oder Kuchen, es gibt nichts, was man nicht auf dem Grill zubereiten kann«, erzählt der Grillcoach, während er die Schürzen verteilt und das Programm erläutert. Auf dem steht als »Begrüßungs-Appetizer« ein Currywurst-Blätterteig-Strudel am Spieß mit Apfelcurrysauce und Perlzwiebel. Dass aufkommende Skepsis unbegründet ist, erweist sich in den kommenden vier Stunden, die die Vormachtstellung der Grillwurst in den Köpfen der 20 Teilnehmer beenden. Beim Anblick der aufgebauten Outdoor-Küche samt frischer Zutaten scheinen selbst Passanten und vorbeifahrende Ausflügler auf ihren Booten Appetit zu bekommen. Einer von ihnen wird am Ende nach einem Angebot für ein Grillcatering fragen – auch das bietet Pozsgai an.Eingeteilt in kleine Gruppen widmet sich das Team »Wildfanggarnele« Schalentieren. Vom Panzer befreit serviert es diese dann in einem Mantel aus frisch gemörserten Kaffeebohnen, Fenchelsamen, Chili und Meersalz an gehobeltem Fenchelsalat. Als nächster Gang ist ein Lachsburger mit Avocado-Mango-Salsa im Brioche-Brötchen vorgesehen, der innen saftig geblieben ist. Mit Rinderflanksteak sowie dry-aged Schweinenacken von einem Schwein aus Norddeutschland werden dann auch die Fleischliebhaber glücklich. Der Nacken gart, wie alle erfahren, bereits seit sieben Uhr morgens auf dem Smoker und wird seitdem regelmäßig von einem wischmoppartigen Pinsel mit einer Marinade bestrichen.

Beim Nachtisch, gegrilltem Apfelcrumble mit salziger Karamellsauce, bleibt Zeit für einen kurzen Ausblick, denn Oliver Pozsgai, der bis zum vergangenen Herbst als Küchenleiter in einer Grillakademie gearbeitet hat, ließ sich für sein Start-up einiges einfallen. Zum Beispiel soll sein Dienst- und Transportwagen, ein Feuerwehrauto aus dem Jahr 1989, auch bei Street-Food-Märkten zum Einsatz kommen.

> Grillcoach Oli, Kurse 105–125 €, http://www.grillcoach-oli.de

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.