Startseite / Periskop | Spiel | Spiel / Geschichten-Automat

Geschichten-Automat

»Dwarf Fortress« ist das komplexeste Spiel des Planeten

Größeres Bild

Das seit 2002 »Dwa in der Entwicklung befindliche Spiel rf Fortress« schafft immer wieder neue und einzigartige Welten. Die Gebrüder Tarn und Zack Adams schrauben ewig an diesem Mammutwerk, reißen alte Konzepte ein. Ihr Ansatz nennt sich »prozedurale Generierung«. Damit ist gemeint, dass anstelle fest vorgegebener Levels nur Bausteine definiert sind. Mit denen kann der […]

Das seit 2002 »Dwa in der Entwicklung befindliche Spiel rf Fortress« schafft immer wieder neue und einzigartige Welten. Die Gebrüder Tarn und Zack Adams schrauben ewig an diesem Mammutwerk, reißen alte Konzepte ein. Ihr Ansatz nennt sich »prozedurale Generierung«. Damit ist gemeint, dass anstelle fest vorgegebener Levels nur Bausteine definiert sind. Mit denen kann der Computer die Regeln des Spiels immer wieder neu kombinieren, bei jedem Start. Für den Spieler bedeutet das, dass sich die Herausforderungen ändern, Flexibilität ist also gefragt. Das ist natürlich immens komplex, aber dafür sind die Resultate immer überraschend und schier endlos. Vielleicht ist es das, was die Spielewelt braucht, um aus dem Langeweile-Hamsterrad auszubrechen – eine Maschine, die motivierende und unvorhersehbare Inhalte produziert. »Dwarf Fortress« simuliert eine irrsinnige Menge an Details, darunter zum Beispiel die Musikalität der Figuren oder die Schnitzereien in den Hallen der namensgebenden Festung. Einen Einblick gibt der Bericht von Felix Behr.

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.