Startseite / Essen & Trinken / Leipzig Tag & Nacht

Leipzig Tag & Nacht

Reportagen, Anekdoten und Tipps für Genießer: Der neue Gastronomie-Führer 2019/2020 ist da!

Größeres Bild

An dieser Stelle veröffentlichen wir das Editorial des neuen Gastronomie-Führers Leipzig Tag & Nacht 2019/2020. Redakteurin Petra Mewes berichtet, was der kulinarische Führer des kreuzer diesmal in der gastronomischen Szene Leipzigs beobachtet hat.

Liebe Leserinnen und Leser,

das vergangene Jahr hielt die Redaktion von Leipzig Tag & Nacht wieder auf Trab, denn der kulinarische Führer des Stadtmagazins kreuzer beobachtet die gastronomische Szene Leipzigs beinahe täglich – Schließungen und Neueröffnungen, Trends und Perspektiven. Für die vorliegende 24. Ausgabe haben über 50 Autorinnen und Autoren in den vergangenen Monaten exklusiv mehr als 200 Cafés, Eisdielen, Restaurants, Szenekneipen und Bars getestet. Auch das Umland wurde unter die Lupe genommen. Nur die Besten, Empfehlenswerten finden Aufnahme in diesen Guide.

Unser Titelbild zeigt in diesem Jahr Lisa Angermann vom Restaurant Frieda in Gohlis: Die Redaktion setzt damit die in Ausgabe 23 gestartete Intention fort, an dieser Stelle populäre Leipzigerinnen oder Leipziger vorzustellen, die inspirierend positive Signale in die Stadt senden. Mehr über unsere »Neuentdeckung 2019« steht im Porträt auf Seite 12.

Neben viel Licht und schönen Erlebnissen erfuhren die Aktiven auch weniger Erbauliches. So manches Lokal musste nach dem Besuch von der Liste wieder gestrichen werden – wenn Küche und Service nicht halten, was sie versprechen, oder sich auf ehedem erworbener Reputation ausruhen, müssen sie ihren Platz für jene räumen, die mit Lust, Liebe und Kreativität ihre Gäste beglücken. Eine Testerin bringt die Schattenseiten auf den Punkt: »Wer seine Mitarbeiter unzureichend bezahlt, nimmt den Qualitätsverlust zähneknirschend in Kauf – ein alter Schuh. Doch der Gast ist nicht immer bereit, Empathie für die Nöte des Personals aufzubringen. Oft genug startet er vorfreudig, der Kühlschrank ist leer, einen entspannten Abend mit Speis und Trank im Sinn und erlebt dann schlecht gelüftete Räume, langes Warten, aufgeschnittene Frühstücksbrötchen statt Baguette, klebende Tischoberflächen – und das noch vor der ersten Bestellung.« Dabei hat der zahlende Gast ein Recht auf Qualität! Die als zuverlässig geltenden Lokale, bewertet mit maximal je fünf Schiffchen für Service, Essen, Getränke und das Preis-Leistungs-Verhältnis, stehen im Testteil ab Seite 81. Die Besten der Besten in ihrer jeweiligen Rubrik von A wie Ausflug bis V wie Vegan/Vegetarisch kürt die Redaktion bereits ab Seite 64.

Stammleser müssen auch in dieser Ausgabe nicht auf kulinarische Tipps verzichten. Im Magazinteil sind die Autorinnen und Autoren der Frage nachgegangen, welche Berufe es in der Gastronomie und Hotellerie außer hinlänglich bekannten wie Barkeeper und Kellner denn noch so gibt. Ein Koch-Azubi berichtet aus seinem Alltag und eine Concierge von Sonderwünschen besonders anspruchsvoller Gäste. Tipps aus der Praxis verraten Profi-Köche jenen aus der Hobbyfraktion zur Zubereitung von Leber, ein Rundgang durch öffentliche Kantinen rückt die Großverpflegung in den Fokus und wer von gutbürgerlicher Küche genug hat, erfährt, in welchen Läden internationale Lebensmittel zu haben sind. Die große Döner-Story mit Selbsttest der Redaktion dürfte sogar Leute neugierig machen, die um diese Imbissläden bisher einen Bogen geschlagen haben. Unterhaltsame, genussvolle Ausflüge führen zudem in den Hallenser Bergzoo und zu Obstbauern im Umland.

Das Lese-Programm ist anspruchsvoll, aber bis zum Erscheinen der nächsten, dann 25. Ausgabe von Leipzig Tag & Nacht ist jetzt ja ein Jahr lang Zeit. Nutzen Sie diese gut – zum Ausgehen, Schlemmen und Das-Leben-Genießen. Die Redaktion freut sich auf Feedback zu diesem Heft und auf Ihre Erlebnisse in der Leipziger Gastro-Szene!

Wie immer an dieser Stelle: Viel Spaß beim Lesen und Entdecken!

Petra Mewes
Leitende Redakteurin Leipzig Tag & Nacht

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare