Startseite / kreuzer plus | Stadtleben / »Ich habe mich hochgelesen«

»Ich habe mich hochgelesen«

Susanne Metz leitet die Leipziger Städtischen Bibliotheken. Ein Gespräch über Lesen im 21. Jahrhundert und Berlinvergleiche, Orte der Begegnung und Mahngebühren

Größeres Bild

»Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt«: Zugegeben: Jorge Luis Borges’ Zitat ist ausgelatscht. Die Stadtbibliothek am Leuschnerplatz beschreibt es aber treffend. Hier im lichten Obergeschoss hat Susanne Metz ihr Büro. Sie ist die Chefin der 15 Stadtteilbibliotheken und der Fahrbibliothek. Im freundlich-sympathischen Gespräch erklärt sie, was passiert ist, seit sie im August 2013 das Amt übernommen hat.

kreuzer: Zu Ihrem Start in Leipzig haben Sie gesagt, noch keinen Nutzerausweis zu besitzen – hat sich das geändert?
Susanne Metz: Ja, den habe ich und nutze ihn auch. Ich wohne in Gohlis und habe deshalb Wert darauf gelegt, meine Anmeldung dort in der Stadtteilbibliothek vorzunehmen.

kreuzer: Was liehen Sie als Erstes aus?
Metz: Das ist zu lange her. Ich könnte Ihnen aber sagen, was ich als Letztes ausgeliehen habe: ein Buch über die alternde Gesellschaft in Japan, was ein Blick auch auf unsere naheliegende Zukunft ist. Das muss ich zurückgeben, deswegen liegt es da auf dem Tisch. Ich zahle manchmal auch Versäumnisgebühren.

kreuzer: Muss man selbst lesen, um Chefin einer Bibliothek zu sein?
Metz: Na ja, E-Mails und Akten schon. Aber nein, muss man nicht. Die Medienauswahl treffen Profis aus dem Kollegium. Bei denen hole ich mir auch mal einen Tipp, weil ich diese Marktübersicht nicht mehr habe. Also an Inhalten sollte Interesse bestehen. In…

Susanne Metz, geboren 1964 in Duisburg, studierte in Köln und Bochum Geschichte Chinas und europäische Geschichte. Nach einem Bibliotheksreferendariat Land waren ihre beruflichen Stationen die Stadtbibliothek in Köln und die Berliner Stadtbibliothek Friedrichshain-Kreuzberg. Hier übernahm sie 2009 die Leitung im Amt Weiterbildung und Kultur Friedrichshain-Kreuzberg. Seit August 2013 ist sie Leiterin der Leipziger Städtischen Bibliotheken.

Dieser Text erschien zuerst im kreuzer 08/19.

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.