Startseite / Periskop | Spiel | Spiel / Weibliche Pioniere

Weibliche Pioniere

Die Frühgeschichte der Spielemusik haben vor allem Frauen geschrieben

Größeres Bild

Super Mario, Zelda, Tetris – einige Soundtracks von Computerspielen haben sich unweigerlich in das kollektive Gedächtnis unserer Gesellschaft gebrannt. Das lässt sich hingegen nicht von der Tatsache sagen, dass sehr viele dieser frühen Games-Komponisten Frauen waren.

Auf den Konsolen der Achtziger und Neunziger Jahren wurde mit 8-bit-Soundeffekten gearbeitet, die die Basis für die heutige musikalische Opulenz in Videospielen legten.

In einer bis heute männerdominierten Industrie wurden die Künstler meist direkt aus der Uni verpflichtet – allerdings wurden sie nur sehr selten namentlich erwähnt. Journalistin Lauren Goode hat sich in einem sehr guten Hörstück auf »wired.com« dem Thema gewidmet. Kollegin Dia Lacina hatte ein altes Foto einer Gruppe von Komponistinnen gefunden und recherchierte, an was sie gearbeitet hatten, was sie inspirierte und wie wichtig ihre Arbeit für kommende Generationen der Videospielmusik war.

Den Link zu diesem aufschlussreichen und spannenden Podcast finden Sie an dieser Stelle.

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare