Startseite / Stadtleben | Traumjob / Durchstarten zum Traumberuf

Durchstarten zum Traumberuf

Am Mittwoch gibt es eine Neuauflage der Absolventenmesse Mitteldeutschland

Größeres Bild

Wer die Absolventenmesse Mitteldeutschland 2011 nutzt, hat nicht nur die Chance auf ein interessantes Praktikum, sondern auch die Aussicht auf einen spannenden Beruf in der Region. Die Messe im Leipziger Congress Center beginnt am Mittwoch um 10 Uhr und endet am frühen Abend.

Bei Nadja Geweiler hat es geklappt. Sie ist heute Wirtschaftsingenieurin bei Actemium in Großkugel und arbeitet im Bereich Planung. Noch als Studierende hat sie Kontakte zu Firmen in der Region geknüpft und sich immer wieder gefragt, „wie es nach dem Studium weiter geht, und vor allem, wo?“ Diese Fragen stellen sich wohl viele Absolventen in Mitteldeutschland, gerade während der letzten Monate ihres Hochschulhürdenlaufs. Und Antworten geben kann die Absolventenmesse Mitteldeutschland.

Auch Nadja Geweiler suchte sich auf der letzten Absolventenmesse gezielt ein paar Firmen heraus, mit denen sie dann Kontakt aufnahm. „Auf der Suche nach einem Unternehmen für meine Diplomarbeit hatte ich mich informiert, welche geeigneten Unternehmen in der Umgebung sind. Die Actemium Controlmatic GmbH kam sofort in die engere Auswahl“, erzählt Geweiler. „Auf der Messe habe ich dann den Regionalleiter der Actemium angesprochen und nach dem vielversprechenden ersten Kontakt mich direkt beim Planungsbüro in Großkugel beworben.“ Die erfolgreiche Bewerbung von Nadja Geweiler zeigt, dass das Konzept der Messe aufgehen kann.

Doch wie interessiert sind die Leipziger Studierenden? Bei einer Umfrage vor der Leipziger Universität meint Kerstin Kunze, 22-jährige Medizinstudentin: „Ich komme aus Stuttgart, dort gibt es ähnliche Berufsmessen, die ich auch schon besucht habe. Sie sind sehr sinnvoll und wenn ich in den Endzügen meines Studiums bin, werde ich wohl auch zur Absolventenmesse Mitteldeutschland gehen.“

Um auch dieses Jahr die Chance nicht ungenutzt zu lassen, kreative Köpfe für die Region zu gewinnen, wird am Mittwoch erneut zur Absolventenmesse geladen. Angesprochen sind Studierende, die mit Abitur und Bachelor bereits die ersten Hürden überwunden haben oder während ihrem Studium bereits Ausschau nach einem Praktikum oder Beruf halten. Die große Nachfrage der Aussteller und Bewerber zeigt den Erfolg und gleichzeitig den Anspruch der Messe, die Anzahl der Aussteller vergrößerte sich um 25 Prozent im Vergleich zur letzten Messe in 2008.

Vor drei Jahren initiierte die Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland das Projekt Absolventenmesse Mitteldeutschland zum letzten Mal. Dieses Jahr nun der dritte Auftakt unter neuer Geschäftsführung von Jörn-Heinrich Tobaben. „Ziel ist es, Firmen der Wirtschaftsregion und hochqualifizierte Fachkräfte zusammenzuführen“, sagt Tobaben, „diese Messe ist eine zentrale Karriereplattform für die Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, aus denen wir 67 Unternehmen erwarten“.

Das vielfältige Angebot an Firmen reicht von Automobilherstellern wie der BMW Group und dem Bundesnachrichtendienst über Computerhersteller wie Dell bis hin zu Verbraucher-, Informations- und E-Commerce-Unternehmen. Auch vier Universitäten und neun Fachhochschulen aus den drei mitteldeutschen Ländern präsentieren sich. „Die Fachkräfte aus unserer Region brauchen sich nicht zu verstecken, denn sie und auch die Region haben in beruflicher Hinsicht viel zu bieten“, meint Messe-Geschäftsführer Tobaben. „Das möchten wir mit der Präsentation der Absolventenmesse gerne unter Beweis stellen“. Vor diesem Hintergrund ist es durchaus ratsam, sich vorab im Internet über die zahlreichen Unternehmen zu informieren. Los geht die Messe am Mittwoch, dem 8. Juni, um 10 Uhr in den Messehallen des Leipziger Congress Centers.

Absolventenmesse, am 8.6., 10-17 Uhr, Congress Center Leipzig
http://www.absolventenmesse-mitteldeutschland.de
Online

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.