Startseite / Kultur / Dramen in der Einkaufsmeile

Dramen in der Einkaufsmeile

Die 5. Straßentheatertage bringen den Asphalt in ungewohnte Wallungen und setzen dem Alltag in der Konsumiermeile die rote Nase auf.

Größeres Bild

Über das Wetter sollte man nicht murren: Doch etwas weniger glühende Hitze hätte man den Schauspielenden, Clowninnen und Artisten schon gewünscht, die im vergangenen Jahr die Petersstraße in ihre Bühne verwandelten. Davor plantschen sie eher in Pfützen und Regengüssen, statt ihre eigenen Programme zu geben.

Auch 2011 soll das Theater in die Fußgängerzone kommen. Und mit ihm auch die Sonne. Verschiedene Gruppen aus Leipzig und außerhalb treten beim kleinen Festival – veranstaltet vom Knalltheater und Landesverband Amateurtheater Sachsen e.V. – auf und sorgen für kleine Intermezzi zwischen Kaufrausch und Schaufensterbummeln.

Von Donnerstag bis Sonntag verwandeln zahlreiche Akteure die Adern der Innenstadt zur Bühne. Auf den Einkaufmeilen Petersstraße und Grimmaischer Straße entstehen kleine künstlerische Refugien, die laut und leise zwischen Poesie und Klamauk changieren. Verschiedenste Akteure spielen auf und schütteln allerhand Skurriles aus dem Ärmel: Gaukelei und Clownerie, Akrobatik und Jonglage, Pantomime und Stehgreiftheater. So werden Feuerakrobaten Horrible Horst und Incredibel Ingo – sie waren jüngst auf der kreuzer-Geburtstagsparty zu erleben – mit ihrer Straßenshow durchs Heer der Plastiktütenträger pflügen. Knalltheaterkopf Gernot Knall wird einige Zauber-Soloacts zeigen und mit seiner nun schon legendären Taubenfütter-Nummer pinkbestrumpft in der Gegend herumstehen und mit Brotkanten um sich werfen. Zudem gibt es Puppen- und Tanztheater und die Cammerspiele und Theaterlight steuern Auszüge aus ihren aktuellen Produktionen bei. Passanten werden zum Publikum, dem Alltag die rote Nase aufgesetzt und die Routine ein wenig durchgeschüttelt.

5. Leipziger Straßentheatertage, 7.-10.7., 15-18 Uhr, Petersstraße/Grimmaische Straße, http://www.knalltheater.de/strassentheatertage.html

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.