anzeige

Tobias Prüwer

Artikel

  Editorial 03/24 | Das neue Heft ist da!

Editorial 03/24

Das neue Heft ist da!

  »Was Grausamkeit anrichtet« | Philosoph Dietrich Schotte über einen vagen Begriff

»Was Grausamkeit anrichtet«

Philosoph Dietrich Schotte über einen vagen Begriff

  Berieseln lassen | Das Leipziger Sandtheater schafft mit wenigen Mitteln große Wirkung

Berieseln lassen

Das Leipziger Sandtheater schafft mit wenigen Mitteln große Wirkung

  Zombie-Che is back | Zeitzeuge und Analytiker Volkmar Wölk über autoritäre K-Gruppen und ihr Erstarken

Zombie-Che is back

Zeitzeuge und Analytiker Volkmar Wölk über autoritäre K-Gruppen und ihr Erstarken

  Nationalistische Tendenzen in Sachsen steigen | Der Sachsenmonitor 2023 gibt keinen Grund zur Hoffnung

Nationalistische Tendenzen in Sachsen steigen

Der Sachsenmonitor 2023 gibt keinen Grund zur Hoffnung

  Optimistisch von Hause aus | Einfach Unverpackt wirbt um Unterstützung – auch mit Keksen

Optimistisch von Hause aus

Einfach Unverpackt wirbt um Unterstützung – auch mit Keksen

  Mors ex machina | Die Uraufführung »Goldie« zeigt rechnergestützte Trauerarbeit

Mors ex machina

Die Uraufführung »Goldie« zeigt rechnergestützte Trauerarbeit

  Wahnsinn... | Höll, Höll, Höll: Neues Stück vom Preisabräumer Wolfram Höll

Wahnsinn...

Höll, Höll, Höll: Neues Stück vom Preisabräumer Wolfram Höll

  Journalistisch mangelhaft | Mehrfach fielen MDR-Beiträge über Risiken und Nebenwirkungen der Covid-Impfung durch fehlende Transparenz auf

Journalistisch mangelhaft

Mehrfach fielen MDR-Beiträge über Risiken und Nebenwirkungen der Covid-Impfung durch fehlende Transparenz auf

  Da steckt Musik drin | Eine Schau im Stadtarchiv schildert die Geschichte der Musikalischen Komödie

Da steckt Musik drin

Eine Schau im Stadtarchiv schildert die Geschichte der Musikalischen Komödie

  Avantgarde von gestern  | Autoritär-kommunistische Gruppen sehen sich in Leipzigs linker Szene im Aufwind – währenddessen werden undogmatische Gegenstimmen lauter 

Avantgarde von gestern 

Autoritär-kommunistische Gruppen sehen sich in Leipzigs linker Szene im Aufwind – währenddessen werden undogmatische Gegenstimmen lauter 

  »Ich wollte immer etwas leiten« | Lofft-Chefin Anne-Cathrin Lessel über das Ermöglichen von Kunst und Blicke auf Leipzig

»Ich wollte immer etwas leiten«

Lofft-Chefin Anne-Cathrin Lessel über das Ermöglichen von Kunst und Blicke auf Leipzig

  Blinde Stellen | »Genozid an Palästinensern«: Migrantenbeirat-Chef Mohamed Okasha bereut das Datum der Äußerung. Das reicht nicht. Ein Kommentar

Blinde Stellen

»Genozid an Palästinensern«: Migrantenbeirat-Chef Mohamed Okasha bereut das Datum der Äußerung. Das reicht nicht. Ein Kommentar

  »Das Lächerlichste ist der Heldentenor« | Literaturwissenschaftlerin Barbara Vinken über Gendertrouble in der Oper

»Das Lächerlichste ist der Heldentenor«

Literaturwissenschaftlerin Barbara Vinken über Gendertrouble in der Oper

  Fliegende Stühle | Begegnungen und Bewegungen: Die 33. Euro-Scene Leipzig endete am Sonntag nach zahlreichen Höhepunkten

Fliegende Stühle

Begegnungen und Bewegungen: Die 33. Euro-Scene Leipzig endete am Sonntag nach zahlreichen Höhepunkten

  Kriegsanimation | Die Metal-Band Sabaton zeigt einen martialischen Weltkriegsfilm auf der Festung Königstein

Kriegsanimation

Die Metal-Band Sabaton zeigt einen martialischen Weltkriegsfilm auf der Festung Königstein

  Für die Freiheit | Robert Blum war aus Leipzig in die Frankfurter Paulskirche entsandt und gilt als Märtyrer der Revolution von 1848 – vor 175 Jahren wurde er hingerichtet

Für die Freiheit

Robert Blum war aus Leipzig in die Frankfurter Paulskirche entsandt und gilt als Märtyrer der Revolution von 1848 – vor 175 Jahren wurde er hingerichtet

  Eröffnung in Schweiß | Hin- und mitreißend startet die 33. Euro-Scene Leipzig

Eröffnung in Schweiß

Hin- und mitreißend startet die 33. Euro-Scene Leipzig

  Weniger ist mehr | Schönheit und Schrecken, Poesie und Politik zeigt die 33. Euro-Scene Leipzig

Weniger ist mehr

Schönheit und Schrecken, Poesie und Politik zeigt die 33. Euro-Scene Leipzig

  Subbotnik im Spätkapitalismus | Soziales Engagement verdient unseren Respekt: Es ist sinnvoll und erfüllend – zum Ausputzer staatlichen Unvermögens darf es aber nicht werden

Subbotnik im Spätkapitalismus

Soziales Engagement verdient unseren Respekt: Es ist sinnvoll und erfüllend – zum Ausputzer staatlichen Unvermögens darf es aber nicht werden