Startseite / kreuzer plus | Politik / »Keinem Beamten macht Gewalt Spaß«

»Keinem Beamten macht Gewalt Spaß«

Polizeigewerkschafter Eckehard Goudschmidt über psychische Belastung von Polizisten, Korpsgeist und Einzelfälle

Größeres Bild

Er hat Polizei: Eckehard Goudschmidt sitzt im Personalrat der Polizeidirektion Leipzig. Darüber hinaus kümmert er sich als stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei Sachsen um die Belange seiner Beamten. Als Gewerkschafter sprach er mit dem kreuzer über Angriffe auf Kollegen, Personalmangel und psychische Belastungen.

kreuzer: Hat der Respekt gegenüber der Polizei abgenommen?

Eckehard Goudschmidt: Der Polizeiberuf genießt noch immer einen guten Ruf, aber Übergriffe auf Polizeibeamte haben zugenommen. Das sind Extremfälle bei entsprechenden Einsatzlagen, aber auch im täglichen Streifendienst werden Kollegen Opfer von Angriffen…

Wie funktioniert kreuzer plus mit Laterpay?

Bei kreuzer plus veröffentlichen wir in der Regel Beiträge aus der Printausgabe des kreuzer, die ansonsten nur Käufern oder Abonnenten des Heftes zugänglich sind. Wir haben uns für das Bezahlsystem Laterpay entschieden, mit dem man auch bei anderen Online-Medien bezahlen kann. Das Prinzip: Bis zu einem Betrag von 5 Euro lesen Sie völlig kostenlos.Hier erfahren Sie mehr. Tipp der Redaktion: Hier klicken und ein Abo des gedruckten kreuzer abschließen. Der bietet nämlich noch mehr Texte, liest sich besser – und ist laut taz das »beste Stadtmagazin Deutschlands«.

kreuzer: Hat der Respekt gegenüber der Polizei abgenommen?

Eckehard Goudschmidt: Der Polizeiberuf genießt noch immer einen guten Ruf, aber Übergriffe auf Polizeibeamte haben zugenommen. Das sind Extremfälle bei entsprechenden Einsatzlagen, aber auch im täglichen Streifendienst werden Kollegen Opfer von Angriffen…

Wie funktioniert kreuzer plus mit Laterpay?

Bei kreuzer plus veröffentlichen wir in der Regel Beiträge aus der Printausgabe des kreuzer, die ansonsten nur Käufern oder Abonnenten des Heftes zugänglich sind. Wir haben uns für das Bezahlsystem Laterpay entschieden, mit dem man auch bei anderen Online-Medien bezahlen kann. Das Prinzip: Bis zu einem Betrag von 5 Euro lesen Sie völlig kostenlos.Hier erfahren Sie mehr. Tipp der Redaktion: Hier klicken und ein Abo des gedruckten kreuzer abschließen. Der bietet nämlich noch mehr Texte, liest sich besser – und ist laut taz das »beste Stadtmagazin Deutschlands«.

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Jetzt lesen, später zahlen

  • Jetzt kaufen

    Stimmen Sie einfach zu, später zu zahlen.
    Keine Vorabregistrierung. Keine Vorauszahlung.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag. Kein Abo, keine Gebühren.

  • Später zahlen

    Kaufen Sie mit LaterPay, bis Sie 5 EUR erreicht haben. Erst dann müssen Sie sich registrieren und bezahlen.

powered by

Weitere Beiträge aus dem Titeldossier »Guter Bulle, böser Bulle«:
»Die große Repression« http://www.kreuzer-leipzig.de/2018/03/02/die-grosse-repression/
»Das Monopol«: http://www.kreuzer-leipzig.de/2018/03/02/das-monopol/

Dieser Text stammt aus dem kreuzer, Heft 03/2018. Um ein kreuzer-Abo abzuschließen, klicken Sie bitte hier: https://kreuzer-leipzig.de/abo

Anzeige

Kommentieren

Dein Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.