Startseite / Essen & Trinken | kreuzer plus / Schimmel im Schrank?

Schimmel im Schrank?

Die Bürokratie bremst das Hygiene-Info-Portal »Topf Secret« aus

Größeres Bild

Eigentlich wollte das Portal »Topf Secret« Benutzerinnen und Benutzern den Zugang zu Informationen über die Hygieneverhältnisse der hiesigen Gastronomie erleichtern. Doch anstelle von schneller Auskunft tritt überbordende Bürokratie. Statt drei Prüfberichte zu erhalten, geht seit Ende Januar E-Post zwischen der Redaktion und Frag-Den-Staat hin und her.

Endlich Klarheit! So und ähnlich jubelten einige Medien, als die Verbraucherorganisation Foodwatch gemeinsam mit der Transparenz-Initiative Frag-Den-Staat auf der Basis des Verbraucherinformationsgesetzes (VIG) das Portal »Topf Secret« freischaltete und die Bürger aufrief, sich von den Veterinär- und Lebensmittelaufsichtsämtern (VLAA) die Kontrollprotokolle ihrer Lieblingslokale, -bäcker, -imbisse und -supermärkte senden zu lassen. Laut VIG hat jeder Mensch Anspruch auf diese Behördeninformationen. Die Anträge auf »Topf Secret« werden an das zuständige VLAA geleitet, das innerhalb weniger Wochen die Ergebnisse der angefragten Hygienekontrolle senden muss.

Klingt gut, auch wenn der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) die Initiative in einer offiziellen Erklärung als »reinsten Populismus« bezeichnet. »Gastronomen dürfen nicht leichtfertig und zu Unrecht an den Pranger gestellt werden«, warnt Hauptgeschäftsführerin Ingrid Hartges. Das Ganze passierte im Januar 2019. Warum der kreuzer

> http://www.topf-secret.foodwatch.de

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare