Startseite / Stadtleben / Das Beste zum Schluss

Das Beste zum Schluss

Die Veranstaltungstipps zum Wochenende

Größeres Bild

Freitags legt die Geschäftigkeit im Hafen an, das Getriebe darf zur Ruhe kommen. Landgang! Orientierung gibt es hier: Ausgewählte Ausgehtipps aus der kreuzer-Redaktion zum Ende der Woche. Wem das nicht genug ist, der guckt noch im kreuzer-Veranstaltungskalender vorbei. Ahoi!

»Der Glöckner von Notre Dame«
Schon die Namen lassen aufhorchen. Sommertheater in der Regie von Elisa Jentsch und Christian Hanisch. Es spielen Sarah Arndtz, Thomas Deubel, Johannes Gabriel und Fabian Reichenbach – allesamt Spitzenkämpfer der Freien Szene. Sie geben die Tragödie vor der Brandfallkatastrophe. Im großen Stück Volkstheater gehts um Liebe und Tod, Hass und Toleranz und den bunten Karneval der Narrenfreiheit. TPR
> 12./13.7., 20 Uhr, Freifläche Werk 2

Jahresausstellungen & Diplom-Rundgänge
Meisterschaften könnten sie auch heißen – die Rundgänge der Kunsthochschulen. Sie zeigen uns, wie sich die Studierenden an den Akademien auf das Kunstfeld vorbereiten. Um keine Eindimensionalität aufkommen zu lassen, ist eine kleine Rundreise von Halle bis Dresden über Leipzig zu empfehlen. Zumal in Leipzig durch den Protest gegen die Sparpolitik des Landes im Winter kein Diplom zu sehen war und nun gleich zwei Jahrgänge zu bewundern sind. Heute ist Eröffnung in Leipzig und Halle. Am 19. Juli dann auch in Dresden. BSC
> 12.7., 16 Uhr, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
> 12.7., 18 Uhr, Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

––––––––––––––––––––––––––––––––––––

»Kurzfilmwanderung«
Zum 5. Mal zeigt die Kurzfilmwanderung an markanten Orten in Lößnig eine handverlese Auswahl an Kurzfilmen. Wände werden zur Leinwand und Stadtböden zum Kinosessel. Thema ist dieses Jahr »die fünfte Himmelsrichtung«. Bei Regen empfehlen die Veranstalter wetterfeste Kleidung JRE
> 12./13.7., 21.15 Uhr, Nibelungenring

Clubnacht w/JP Enfant & Tigerhead
Techno bringen heute die Headliner Tereza Rabenkrähe alias Tigerhead aus Berlin und JP Enfant aus Amsterdam in den Klubkeller im Kohlrabizirkus. Wer anständig tanzt, wird die sommerlichen Temperaturen nicht missen. Remember: Trotzdem ausreichend Wasser trinken. JRE
> 13.7., 23.59 Uhr, Institut für Zukunft

––––––––––––––––––––––––––––––––––––

»Versuche auf der Luft zu sitzen«
Fast mit Nichts gehen das Figurentheater Wilde & Vogel und Lehmann und Wenzel um, um sichtbar zu machen, was alle umgibt. Dass das Wagnis gelingt, liegt auch an der musikalischen Unterstützung von Charlotte Wilde und Mitgliedern des Gewandhauschors. TPR
> 14.7., 11 Uhr, Lindenfels Westflügel

17. Hörspielsommer: »Die Revanche der Schlangenfrau«
Der Hörspielsommer neigt sich dem Ende zu. Noch bis Sonntag gibt es die Möglichkeit die Ohren zu spitzen. Unser Favorit aus dem Sonntagsprogramm: Natascha Gangl und das Klangkunst-Duo Rdeča Raketa beschäftigen sich in »Die Revanche der Schlangenfrau« mit dem poetisch-feministischen Erbe der Autorin und Zeichnerin Unica Zürn. Dabei kommen nicht nur Papier, Federn, Wäscheklammern und Nähmaschinen zum Einsatz. Die Preisträgerinnen des Berliner Hörspielfestivals 2017 sorgen mit ihrem Stück für einen würdigen Abschluss des Hörspielsommers. LPM
> 14.7., 21 Uhr, Richard-Wagner-Hain

Kommentieren

Dein Kommentar

Keine Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.