anzeige
anzeige
Aktuelles

Prinzen angeln

Ein Kinderbuch erzählt aus dem Leben von Madame de Pompadour

  Prinzen angeln | Ein Kinderbuch erzählt aus dem Leben von Madame de Pompadour

Unzählige Bücher überfluten den Markt. Linn Penelope Micklitz und Josef Braun helfen einmal wöchentlich auf »kreuzer online« bei der Auswahl. Diesmal liest Familienredakteur Josef Braun »Jeanne Antoinette de Pompadour« von Andrea Weisbrod, die in ihrem Kinderbuch Biografie und Märchenstunde vereint.

Jeanne Antoinette Poisson, 1721 in eine bürgerliche Pariser Familie geboren, hat in ihrer kurzen Biografie viel erlebt. Mit allen Annehmlichkeiten und Einschränkungen der Zeit erzogen, begegnete sie früh einer Wahrsagerin, die ihr verkündete, dass sie einst die Geliebte des Königs werden würde. Was nach einer Anekdote klingt, ist historisch verbürgt und hatte auf das Leben von Jeanne Antoinette großen Einfluss. Fortan bemühte sie sich, unterstützt von ihren Eltern, an den Hof von Versailles zu kommen. Sie heiratete einen Adeligen und traf schließlich Ludwig XV., der sich in sie verliebte und sie zur Markgräfin von Pompadour machte. Als solche nahm sie eine mächtige Stellung am Hof ein. Sie beriet den König, der sein Schloss kaum verließ, ließ sich von Künstlern malen und bestimmte für eine Zeit sogar die französische Außenpolitik mit, ehe sie 1764 an den Folgen einer schweren Lungenentzündung starb.

Cover Madame Pompadour
Cover: Kindermann Verlag

Andrea Weisbrod kennt sich aus mit dem Leben von Madame de Pompadour. Die Schriftstellerin und Historikerin hat ihr bereits eine Biografie gewidmet und legt jetzt ein Kinderbuch nach, in dem sie Fakt und Fiktion miteinander vermischt. So beschließt ihre Protagonistin, selbst Prinzessin zu werden. Unbeirrbar verfolgt sie ihren Plan und tut alles, damit der König auf sie aufmerksam wird. In einer Kutsche rast sie durch den Wald und nimmt, als sie dem Herrscher endlich begegnet, kein Blatt vor den Mund. Weisbrod erzählt im Ton klassischer Märchen. Der Prinzessinnen-Geschichte gibt sie einen modernen Dreh, in dem sie ihre Protagonistin zu einer handelnden Person macht, die genau weiß was sie will. Auch in den Illustrationen von Andrea Offermann finden sich Märchenmotive, allerdings wecken die feinen Striche und die opulenten Kleider ebenso starke Assoziationen mit den Entwürfen von Modedesignern. Ein ungewöhnliches, gelungenes Märchenbilderbuch.

Andrea Weisbrod (Text), Andrea Offermann (Illustration). Jeanne Antoinette de Pompadour. Hamburg: Kindermann Verlag 2021. 32 S., 18 €, ab 4 J.

JOSEF BRAUN


Kommentieren


0 Kommentar(e)