Startseite / Rezensionen / Bücher

Timo Grubing: Don’t touch it!

Timo Grubing: Don’t touch it! —

Tausend Mal berührt? Hier reicht ein einmaliges Touchieren, schon beginnt das Ungeheure. Das Mädchen Gori Lori bringt ihren Schatz mit, als sie im Haus von Bens Eltern einzieht: ein Schrumpelding unter einer Glasglocke. Ihr Bruder wird vermisst und sie soll in der neuen Umgebung etwas Ruhe finden. Denn alle in der Schule sind überzeugt, dass das etwas seltsame Mädchen im … weiterlesen

Enki Bilal: Die Nikopol-Trilogie

Enki Bilal: Die Nikopol-Trilogie —

Die Zuspätgeborenen können aufatmen. Die »Nikopol-Trilogie« gibt es endlich als Gesamtausgabe. Und das auch noch in einer großformatigen und fetten Hardcover-Ausführung. So kann man Enki Bilals zwischen 1980 und 1992 schubweise erschienenes, meisterliches Mash-up aus Mythologie und Science-Fiction richtig genießen. Die finstere Vision einer totalitären Zukunftswelt ist ein Meilenstein des frankobelgischen Comics. Postapokalyptische Gesellschaften im schwelenden Dauerkriegszustand regieren die Welt. … weiterlesen

Tomasz Lewandowski: Auschwitz – Fall of the Modern Age

Tomasz Lewandowski: Auschwitz – Fall of the Modern Age —

Auf dem Areal des Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau befinden sich heute 155 Häuser und 300 Ruinen. 1,1 Millionen Menschen starben hier. Als 1947 die heutige Gedenkstätte entstand, wurde das ursprüngliche Gelände verkleinert und die von den Nazis zerstörte erste Gaskammer rekonstruiert. Seit den achtziger Jahren gehört der Ort zum UNESCO-Welterbe, vermeldete 2017 einen Besucherrekord mit 2,1 Millionen Menschen. Der Hallenser Fotograf … weiterlesen

Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung (H“g.): Im Krankenhaus

Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung (H“g.): Im Krankenhaus —

Der Titel ist nüchtern. Die Buchgestaltung vielleicht zu schön. Auf dem »Schutzumschlag« aus Klarsichtfolie ist das Foto einer in OP-Kleidung vermummten Frau zu sehen – dicht herangezoomt bis zur Unschärfe. Eingehüllt wird der reinweiße Leinen-Einband mit den schwarz eingeprägten Worten: »Im Krankenhaus«. Was kann ein Fotobuch überhaupt vermitteln von einer derart komplexen Institution? Und wozu? Die Wunder und Dramen zwischen … weiterlesen

Stefanie Bürkle: Atelier + Labor

Stefanie Bürkle: Atelier + Labor —

Menschenleer sind die Räume, große und kleine, Hallen, Labore – sie befinden sich in Berlin und die Fotografin Stefanie Bürkle besuchte sie, um einen Eindruck zu gewinnen, wo und wie Wissen und Kunst hergestellt werden. Bürkle, geboren 1966, lehrt an der TU Berlin bildende Kunst am Institut für Architektur. Bereits das Coverbild gibt Rätsel auf: Handelt es sich um ein … weiterlesen

Jana Revedin: Jeder hier nennt mich Frau Bauhaus

Jana Revedin: Jeder hier nennt mich Frau Bauhaus —

Der 100. Bauhaus-Geburtstag motivierte einige zum Schreiben. Neben den Klassikern zur Architektur, zum Design und den Lehrformen werden zunehmend auch die privaten Geschichten in den Vordergrund gerückt. Die Architekturprofessorin Jana Revedin schreibt über Ise Gropius, die zweite Ehefrau von Walter Gropius. Vielleicht besser bekannt als die Frau mit einer Oskar-Schlemmer-Maske, die, auf einem B-3-Clubsessel von Marcel Breuer sitzend, in die … weiterlesen

Thomas Flierl/Philipp Oswalt (Hg.): Hannes Meyer und das Bauhaus

Thomas Flierl/Philipp Oswalt (Hg.): Hannes Meyer und das Bauhaus —

Auf dem Cover ist ein Foto von Hannes Meyer zwei Mal zu sehen, aufgenommen 1930 in Moskau. Der gestalterische Griff zum Spiegelbild meint die vielen Deutungen, die sich über die Jahrzehnte um den zweiten Bauhausdirektor in Dessau ranken. Basierend auf dem 2016 stattgefundenen Workshop »Hannes Meyer. Nach dem Bauhaus. Im Streit der Deutungen« haben die damaligen Organisatoren Thomas Flierl und … weiterlesen

Wolfgang Müller: Schwein von Kopf bis Fuß

Wolfgang Müller: Schwein von Kopf bis Fuß —

Spitzbein, Lunge, Dickdarm gar? Wo andere Köche und Fleischer längst kapituliert haben, weil sie meinen, das will keiner essen, läuft Wolfgang Müller zur Hochform auf. Der Koch und gelernte Metzger wirft nichts weg, schon gar nicht vom Schwein, das wohl zu den am meisten verspeisten Tieren in Deutschland gehört. So gewichtig wie das oft unterschätzte Borstenvieh kommt das 256 Seiten … weiterlesen

Herbert Frauenberger/Michaela Koschak: Die Wetterküche

Herbert Frauenberger/Michaela Koschak: Die Wetterküche —

Man meint, zum Thema Kochen und Rezepte sollte eigentlich alles gesagt sein. Aber was gab es bisher nicht? Die Wetterküche! Unter genau diesem Aspekt haben Herbert Frauenberger und Michaela Koschak zusammengetragen, was die vier Jahreszeiten hierzulande wettermäßig kulinarisch hergeben. Während die Wetterfachfrau vom MDR vor den eigentlichen vier Kapiteln Meteorologie und die vier Saisons erklärt, auch Wolken und alte Bauernregeln, … weiterlesen

Felix Hütten: Sterben lernen

Felix Hütten: Sterben lernen —

Wozu Sterben lernen? Es gelingt doch sehr gut beim ersten Mal.« Der studierte Mediziner und Journalist Felix Hütten hat ein umwerfendes Buch über das Sterben geschrieben. »Das Leben ist nicht der Hauptpreis, und der Tod keine Niederlage.« Sterben, das kann, genau wie das Leben, einfacher oder schwerer sein. Und wie im Leben gibt es auch im Sterben einiges an Tipps … weiterlesen