Startseite / Rezensionen / Filme

Schlingensief – In das Schweigen hineinschreien

Schlingensief – In das Schweigen hineinschreien

D 2019, Dok, 120 min, R: Bettina Böhler Er fehlt. Das macht uns Bettina Böhlers Film einmal mehr bewusst. Vielfach arbeitete die Cutterin mit Christoph Schlingensief zusammen, dem Film- und Theaterregisseur, Autor und Aktionskünstler, der es auf einzigartige, manchmal schmerzhafte, aber immer ehrliche und engagierte Art und Weise vermochte, der Gesellschaft den Spiegel vorzuhalten. Viel zu früh starb er mit 49 … weiterlesen

Die Rüden

Die Rüden

D 2019, OmeU, 104 min, R: Connie Walther, D: Nadin Matthews, Ibrahim Al-Kalil, Marcel Andrée Dichter Nebel steigt aus klaffenden Rissen im Boden einer Landschaft, die durchs Halbdunkel nur schemenhaft zu erkennen ist. Die erste Einstellung von »Die Rüden« ist zugleich für lange Zeit die letzte Außenaufnahme. Der größte Teil des Films spielt sich im Inneren einer Festung ab, die sich … weiterlesen

Die obskuren Geschichten eines Zugreisenden

Die obskuren Geschichten eines Zugreisenden

E 2019, 103 min, R: Aritz Moreno, D: Luis Tosar, Pilar Castro, Ernesto Alterio Der unzuverlässige Erzähler ist ein beliebtes Stilmittel in der Literatur, mit dem Spannung auf Kosten der Glaubwürdigkeit erzeugt wird. Aritz Morenos Regiedebüt ist voll von fabulierenden Figuren, die den Zuschauer immer wieder aufs Glatteis führen. Die Vorlage des spanischen Autors Antonio Orejudo Utrilla verschachtelt Geschichten in Geschichten, … weiterlesen

Master Cheng in Pohjanjoki

Master Cheng in Pohjanjoki

FIN/CHN/GB 2019, 114 min, R: Mika Kaurismäki, D: Pak Hon Chu, Lucas Hsuan, Kari Väänänen Es ist kein alltägliches Bild, das sich den Gästen einer Gaststätte in einem abgelegenen Dorf im finnischen Teil Lapplands bietet. Da spaziert der Chinese Cheng mit seinem Sohn Nunjo herein und fragt nach einem gewissen Fongtron, hilflos gegen Sprachbarrieren ankämpfend. Der soll aus der Gegend stammen … weiterlesen

Exil

Exil

D/B/KOS 2020, 121 min, R: Visar Morina, D: Misel Maticevic, Sandra Hüller, Rainer Bock Xhafer wurde im Kosovo geboren, lebt und arbeitet aber schon seit Jahren in Deutschland. Mit seiner Frau Nora hat er drei kleine Kinder. Nach und nach häufen sich in Xhafers Arbeitsumfeld beunruhigende Vorfälle. Er wird nicht über Raumänderungen bei Meetings informiert, muss wichtigen Unterlagen hinterherlaufen und wird … weiterlesen

The Climb

The Climb

USA 2019, 94 min, R: Michael Angelo Covino, D: Michael Angelo Covino, Kyle Marvin, Gayle Rankin Mike und Kyle sind beste Freunde. Gemeinsam erklimmen sie die französischen Alpen auf ihren Rennrädern. Der sportliche Mike radelt voran, Kyle strampelt schweißgebadet hinterher. Als Mike seinem Kumpel allerdings beichtet, dass er mit dessen Verlobter Ava eine Affäre hatte, sich kurz darauf mit einem 2CV-Fahrer … weiterlesen

Undine

Undine

D/F 2019, 92 min, R: Christian Petzold, D: Paula Beer, Franz Rogowski, Maryam Zaree Undine informiert als promovierte Historikerin über die Berliner Architektur. Dabei behält sie stets den Überblick. Ihre Beziehung mit Johannes ist derweil in die Brüche gegangen, da er eine neue Flamme hat. Undine stellt das vor unerwartete Probleme, denn der Sage nach muss sie Johannes töten. Doch dann … weiterlesen

Suzi Q

Suzi Q

AU 2019, Dok, 98 min, R: Liam Firmager Suzi Quatro ist die Königin des Rock’n’Roll. Sie war die erste Frau, die sich in der Glamrockszene einen Bass umhängte und damit Millionen Menschen erreichte. Gerade ist die Detroiterin 70 Jahre alt geworden. Gründe genug also, einen Dokumentarfilm über die Musikerin zu drehen, die so viele andere Musikerinnen beeinflusste. Einige von ihnen – … weiterlesen

Sibyl – Therapie zwecklos

Sibyl – Therapie zwecklos

F/B 2019, 100 min, R: Justine Triet, D: Virginie Efira, Adèle Exarchopoulos, Gaspard Ulliel Es erfordert einige Anstrengung, die überladene Ausgangssituation von »Sibyl – Therapie zwecklos« adäquat zusammenzufassen: Sibyl war mal Autorin, hat aber das Bücherschreiben für ihre Karriere als Psychotherapeutin aufgegeben. Nach zehn Jahren geht sie jetzt den entgegengesetzten Weg und will wieder ein Buch schreiben, wofür sie fast all … weiterlesen

Die schönsten Jahre eines Lebens

Die schönsten Jahre eines Lebens

F 2019, 90 min, R: Claude Lelouch, D: Anouk Aimée, Jean-Louis Trintignant, Souad Amidou Ein Mann und eine Frau lernen sich kennen. Er ist Rennfahrer, sie Skriptgirl beim Film. Beide wollen den Neuanfang. Doch es ist zu früh. Am Ende trennen sie sich, bevor ihre Beziehung richtig beginnen konnte. Claude Lelouch hat nach dieser relativ simplen Geschichte bereits drei Spielfilme gedreht. … weiterlesen